BELIEBTE ARTIKEL

Aktuelle Artikel

CROWDFUNDING

Finanzmärkte

Cannabis

Kryptowährungen

Fintech

Biotech

Business

Weitere Nachrichten

Der Goldpreis wird zu einem Kassenschlager, da die Investoren versuchen, sich gegen die Unsicherheit von COVID-19 und einen schwächelnden Dollar abzusichern. Dies sind großartige Nachrichten für Goldunternehmen und eine riesige Chance für Edelmetallanleger. Inca One Gold Corp. (TSXV: IO.V, OTC: INCAF, FRA: SU92.F) haben das Potenzial des Sektors unter Beweis gestellt.
Wissen ist Macht, und in der Wirtschaft machen gute Daten den Unterschied. Inca One Gold Corp. (TSXV: IO.V, OTC: INCAF, FRA: SU92.F) hat XplorTracker eingeführt, das qualitativ hochwertige Daten aus dem handwerklichen Goldbergbau in Peru sammelt. Dies stellt sowohl für das Unternehmen als auch für Investoren eine enorme Chance dar.
Während traditionelle Gaming-Unternehmen wie Activision Blizzard (NASDAQ: ATVI) der Pandemie nicht zum Opfer fallen können, sind mobile Gaming-Unternehmen wie LEAF Leaf Mobile Inc (LEAF.V) oder Tencent Holdings (TCEHY) die wahren Gewinner, die in der ersten Hälfte des Jahres 2020 Rekordumsätze und -gewinne verbuchen konnten. Was ist das Geheimnis ihres Erfolgs?
Die Uber Technologies Inc. gab am Montag bekannt, dass das Unternehmen Postmates Inc. für 2,65 Milliarden Dollar erwerben werde, um seinen Marktanteil im Bereich der Lebensmittelzustellung zu vergrößern und das Geschäft mit der Lieferung von Gütern des täglichen Bedarfs deutlich zu steigern. Uber stärkt damit seinen Markt in einer Zeit, in der das Coronavirus den Taxi-Service einschränkt.
Die EU gibt bekannt, sie werde "entschlossen" handeln, wenn die USA mit der Drohung neuer Zölle auf ihre Waren fortfahren. Dies ist die jüngste Wendung in einem langjährigen Streit mit Washington über Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus.
Die Boeing Co. (BA.N.) und deren Zulieferer legten vor mindestens einem Jahr die endgültige Anzahl der Teile fest, die für das 747-Jumbojet-Programm benötigt werden. Damit ist das Ende für ein Flugzeug eingeläutet worden, das in den 1970er Jahren den globalen Luftverkehr demokratisierte, aber technisch nicht mehr mit den modernen zweistrahligen Flugzeuge mithalten kann.
Die Liste der Unternehmen, die die Werbung auf Facebook boykottieren, wird immer länger. Die Kampagne „Stop Hate for Profit“ hat die Firmen dazu aufgefordert, weil Facebook nicht genug gegen Hassreden auf der eigenen Plattform unternimmt. Die Kampagne wurde von mehreren US-Bürgerrechtsgruppen ins Leben gerufen, nach dem der Afroamerikaner George Floyd im Polizeigewahrsam ums Leben gekommen ist.