Connect with us

Bergbau

Tesla und das weiße Gold der Automobilindustrie

Die alternativen Energien und der Boom der Elektromobilität werden immer mehr Energiespeicher benötigen. Der Graphit Markt wird dadurch boomen!

Published

on

Seitdem der amerikanische Automobilhersteller Tesla der ganzen Automobilindustrie gezeigt hat, dass sich Fahrzeuge auch mit Batterien antreiben lassen, bringen alle Hersteller eigene elektrischen Modelle auf den Markt. 

Die Elektromobilität ist in den letzten zwei Jahren zu einem der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren geworden. Besonders für Deutschland, in dem die meisten Arbeitsplätze von der Automobilindustrie abhängig sind. Die Automobilhersteller investieren Milliarden, um den technologischen Anschluss nicht zu verlieren. 

Eines der wichtigsten Komponenten der Elektrofahrzeuge sind die Lithium-Ionen-Batterien, die für die Reichweite und die Leistung ausschlaggebend sind. Tesla ist schon vor Jahren eine Kooperation mit dem japanischen Hersteller Panasonic eingegangen, um die Nachfrage nach den Lithium-Ionen-Batterien abdecken zu können. Viele andere Hersteller kämpfen momentan mit dem reduzierten Angebot und müssen Fahrzeuge mit teilweise 12-monatiger Wartezeit anbieten. 

Lesen Sie auch auf Born2Invest: Corona-Virus trifft die USA unvorbereitet

Auch beim Preis trumpft der amerikanische Hersteller auf. In den Tesla Fahrzeugen werden die Batteriepakete mit Rundzellen gefüllt, die den handelsüblichen Akkus ähneln. Tesla kostet die Kilowattstunde (kWh) 158 USD. Porsche nutzt Akku-Packs mit Pouch-Zellen, die ungefähr 200 USD pro kWh kosten und BMW nutzt prismatische Zellen, für die der Hersteller 253 USD pro kWh zahlen muss. 

Tesla hat die Art wie wir Autos sehen, verändert.
Image by MikesPhotos from Pixabay 

Die Nachfrage nach alternativen Antriebsarten ist aber nicht der einzige Grund für die Popularität der Elektrofahrzeuge, auch die Politik treibt die europäischen Automobilhersteller in die Entwicklung CO2 freien Antriebsarten. Die Hersteller müssen ab 2020 ihre Flottenziele für den CO2-Ausstoss reduzieren, ansonsten drohen empfindliche Strafen. 

Lithium entwickelt sich zum weißen Gold der Automobilindustrie

Der Grundstoff für die Herstellung der Lithium-Ionen-Batterien ist Lithiumkarbonat. Das weiße Pulver muss für die Herstellung der Batterien einen Reinheitsgrad von 99,95 Prozent aufweisen. Für die negative Elektrode wird Graphit benötigt, von dem sich bis zu 30-mal mehr in einer Batterie befindet. 

Bis jetzt ist China noch das Mekka der E-Mobilität. In keinem Lande der Welt werden so viele Elektroautos hergestellt und verkauft. Auch wenn Tesla in die deutsche Gigafactory mit Batterieproduktion investiert und viele deutsche Hersteller ihre eigenen Fertigungsstätten planen, ist die Industrie noch immer von den chinesischen Batterien abhängig. 

Durch die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen, die Tesla ausgelöst hat, wird mit einer Nachfrage von 1.637 Millionen Tonnen im Jahr 2025 ausgegangen. Lithium gilt als das Sprungbett der Technologie in die nachhaltige Stromgewinnung. Um die Energienachfrage mit Sonnen- und Windenergie abdecken zu können, werden Stromspeicher benötigt, die zum größten auch aus Lithium bestehen. 

Bis 2040 sollen mehr als 320 Millionen Fahrzeuge mit Elektroantrieben auf den Straßen unterwegs sein und dieses Wachstum ist eng mit der Lithiumproduktion verbunden. Wenn jedes Personenkraftfahrzeug auf der Welt mit einer 60 kWh Batterie ausgerüstet werden soll, werden dafür 50% der weltweiten Lithiumreserven benötigt. Busse und Lastkraftwagen sind dabei noch nicht berücksichtigt. Auch der weiterhin wachsende Markt von Mobilgeräten und Laptops wird die Nachfrage nach Lithium weiterhin antrieben. 

Die Nachfrage nach Lithium ist nicht im Fokus von vielen Investoren und kann eine gute Investitionsmöglichkeit sein. 

Lithium aus der Sicht des Investors

Am Anfang der Diskussion über die Elektromobilität und der Einführung neue Mobiltechnologien stieg der Preis pro Tonne Lithium in 2016 bis auf 20.000 USD pro Tonne an. Der Preis hat sich beruhigt und liegt mittlerweile wieder bei 11.000 USD pro Tonne. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass die Anzahl der verkauften Elektrofahrzeuge, obwohl Tesla sehr erfolgreich ist, immer noch gering im Vergleich mit dem Verkauf von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren ist. 

Die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen wird in den nächsten Jahren, wenn nicht in den nächsten Monaten, für eine steigende Nachfrage des Metalls sorgen und dementsprechend auch den Preis in die Höhe treiben. Experten rechnen damit, das der Preis bei dem nächsten Boom von Lithium weitaus höher ansteigt, als dies der Fall im Jahre 2016 war.  

Image by tunfux from Pixabay 

Bei solch positiven Aussichten, lohnt es sich einen Blick auf einen der globalen Player auf dem Lithium-Markt zu werfen. Global Li-Ion Graphite (OTC: GBBGF, CSE: LION, FRA: 0TD.F) ist einer der führenden Anbieter von Graphit für die schnell wachsende Lithium-Ionen-Industrie, die unter anderem auch den momentanen Marktführer Tesla in der Gigafactory in Nevada beliefert. 

Lesen Sie auch auf Born2Invest: Nachfrage nach Energiespeichern treibt Kaufempfehlung für Graphit Aktien an

Das kanadische Unternehmen fördert und stellt Lithium Graphit her, das bis zu 30-mal mehr als Lithium in der Batterieproduktion benötigt wird. Der Graphitmarkt soll bis 2022 auf über 29 Milliarden USD ansteigen und bietet dem Unternehmen ein gutes Wachstumspotential. Global Li-Ion Graphite (OTC: GBBGF, CSE: LION, FRA: 0TD.F) besitzt drei diversifizierte Vermögenswerte in Kanada, den USA und Madagaskar. Außerdem hat sich das Unternehmen eine Beteiligung an der BEGO Technologies Ltd gesichert, die mit einer revolutionären Technologie Elektroden für die nächste Generation der Energiespeicher entwickeln.

Die Mine in Madagaskar liegt strategisch sehr gut um den schnell wachsenden chinesischen und indischen Markt mit Graphit-Oxid zu beliefern. Die Chedic Mine in Nevada liegt in der Nähe der Gigafactory von Tesla und kann den Graphit bedarf der Lithium-Ionen-Batterie Hersteller in Nevada und Kalifornien abdecken. 

Die kanadische Neuron Min in Thompson, Manitoba, ist einer der größten Graphit-Vorkommen in Nord-Amerika, mit ein Carbon Anteil von bis zu 76 Prozent.  

Unter diesen Voraussetzungen ist Global Li-Ion Graphite (OTC: GBBGF, CSE: LION, FRA: 0TD.F) einer der Aktientipps unter den Lithium Herstellern auf dem Markt, der von dem Boom der Elektromobilität profitieren wird und den Anlegern gute Renditen verspricht. 

Bildrechte Cover: Image by Blomst from Pixabay 

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell

Pressemitteilungen3 Stunden ago

Mit CommerzbankHilft.de trotz geschlossener Geschäfte Umsätze generieren

Pressmitteilung von: Commerzbank AG 02. April 2020 Mit CommerzbankHilft.de trotz geschlossener Geschäfte Umsätze generieren Online-Plattform sichert Unternehmen wichtige Liquidität Mit...

Pressemitteilungen3 Stunden ago

Henkel spendet rund 50.000 Liter Desinfektionsmittel

Pressmitteilung von: HenkelEngpass von Desinfektionsmitteln begegnen Henkel spendet rund 50.000 Liter Desinfektionsmittel Im Rahmen seines globalen Solidaritätsprogramms im Kampf gegen...

Pressemitteilungen4 Stunden ago

Robbie-Williams-Konzert in Bonn wird verschoben

Pressmitteilung von: Deutsche TelekomDas Konzert von Robbie Williams am 18. Mai 2020 auf der Hofgartenwiese in Bonn wird aufgrund des...

Pressemitteilungen4 Stunden ago

CrossFit: Das vielseitigste Workout der Welt trifft auf Allround-Performance

Pressmitteilung von: VolkswagenVolkswagen R hat nun eine Markenbotschafterin: Die Weltklasse-Athletin Sara Sigmundsdottir vertritt die sportliche Marke von Volkswagen weltweit. Der...

Pressemitteilungen4 Stunden ago

Trotz Fehlern weiterfahren: Wie fahrerlose Shuttle-Fahrzeuge sicher von A nach B kommen

Pressmitteilung von: Robert Bosch GmbHProjekt 3F stellt Ergebnisse für automatisiertes Fahren im Niedergeschwindigkeitsbereich vor   Renningen – Besucher von der...

Pressemitteilungen4 Stunden ago

Lufthansa Group verlängert Rückkehrer-Flugplan bis 3. Mai

Pressmitteilung von: Lufthansa Lufthansa hat heute aufgrund der weiterhin bestehenden Reisebeschränkungen entschieden, ihren Rückkehrer-Flugplan, der ursprünglich bis zum 19. April...

Pressemitteilungen1 Tag ago

Magenta SmartHome für Einsteiger – kostenlos und umfangreich

Pressmitteilung von: Deutsche TelekomDie Deutsche Telekom bietet jetzt noch mehr Leistung – und das kostenlos. Magenta SmartHome ist ohne Gebühren...

Pressemitteilungen1 Tag ago

Kassamarkt-Umsatzstatistik für März

Pressmitteilung von: Deutsche BörseAn den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im März ein Handelsvolumen von 300,7 Mrd. Euro erzielt (Vorjahr:...

Pressemitteilungen1 Tag ago

Volkswagen verlängert Produktionspause

Pressmitteilung von: VolkswagenDie Marke Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) und die Volkswagen Konzern Komponente verlängern die Produktionsunterbrechung in den deutschen...

Pressemitteilungen1 Tag ago

Namensrecht Commerzbank-Arena wird nicht verlängert

Pressmitteilung von: Commerzbank AG 01. April 2020 Namensrecht Commerzbank-Arena wird nicht verlängert Vertrag endet am 30. Juni 2020 Die Commerzbank...

Beliebte Artikel