Connect with us

Business

Lateinamerika, China und der Coronavirus

Published

on

Luis Felipe López-Calva, stellvertretender UN-Generalsekretär und UNDP-Regionaldirektor für Lateinamerika und die Karibik, untersucht im Moment, wie sich Covid-19 auf die Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und Lateinamerika auswirken wird.

Lateinamerika hat bedeutende wirtschaftliche Verbindungen zu China, wobei Handel, ausländische Direktinvestitionen und Kredite in den letzten Jahren kräftig angestiegen sind. Das bedeutet, dass die Auswirkungen von Covid-19 in China, wichtige Konsequenzen auf die Region haben werden.

Lesen Sie auch auf Born2Invest: Amerikanische Fluggesellschaften verlangen Hilfen in bar, damit Mitarbeiter nicht beurlaubt werden müssen

Es ist zwar noch zu früh, um die Auswirkungen auf das Wachstum Chinas vollständig zu verstehen und berechnen zu können. Was wir aber bereits wissen, dass sich COVID-19 mit beschleunigter Geschwindigkeit ausbreitet und eine immense Störung der chinesischen Wirtschaft verursacht hat. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Auswirkungen auf Chinas Wachstum und die Rohstoffpreise zudem einen Schock für Lateinamerika darstellen werden.

Die engen Verbindungen zwischen China und Latein Amerika

Lateinamerika und die Karibik haben bedeutende Verbindungen zu China, die Wirtschaftsbeziehungen haben in den letzten Jahrzehnten dramatisch zugenommen, insbesondere durch Handel, ausländische Direktinvestitionen und Kredite. Der Handel mit China stieg von 12 Milliarden Dollar im Jahr 2000 auf 306 Milliarden Dollar im Jahr 2018 und ist bereits der zweit größte Handelspartner der Region. Vor drei Jahren machte der beidseitige Handel 9 % der gesamten lateinamerikanischen Exporte und 18,4 % der Gesamtimporte aus.

Die Wirtschaft in China ist von dem Corona Virus angegriffen.
Image by Free-Photos from Pixabay 

Das ist nicht in allen Ländern gleich, aber zum Beispiel macht China 28,1 Prozent der gesamten brasilianischen Exporte aus, sowie 10,5 Prozent der argentinischen und 32,4 Prozent der chilenischen Exporte. Obwohl China hauptsächlich Primärprodukte wie Mineralien und Metalle, landwirtschaftliche Produkte und Brennstoffe importiert, bestehen die chinesischen Exporte aus Maschinen und elektrischen Geräten, Textilien, Chemikalien und Metallen. Seine sechs wichtigsten Handelspartner in der Region sind Brasilien, Argentinien, Chile, Peru, Kolumbien und Venezuela, deren Exporte sich auf vier Produkte konzentrieren, die 75% der lateinamerikanischen Exporte ausmachen: Kupfer, Soja, Rohöl und Eisenerz.

Es wird erwartet, dass das Wachstum Chinas im ersten Quartal des Jahres stark zurückgehen und sich im Laufe des Jahres erholen wird. Ausländische Direktinvestitionen und Darlehen aus China haben in den letzten zehn Jahren zugenommen. Zwischen 2005 und 2017 machte China 5% der gesamten ausländischen Direktinvestitionen aus – mehr als 90 Milliarden Dollar. Nach Angaben des Inter-American Dialogue Public Policy Center hat China seit 2005 mehr als 141 Milliarden Dollar an Krediten vergeben, das ist mehr als die Weltbank, die Inter-Amerikanische Entwicklungsbank und die Entwicklungsbank Lateinamerikas zusammen. Venezuela ist mit einem Betrag von 67,2 Milliarden Dollar seit 2005 der bei weitem größte Empfänger dieser Kredite, gefolgt von Brasilien mit 28,9 Milliarden Dollar, Ecuador mit 18,4 Milliarden Dollar und Argentinien mit 16,9 Milliarden Dollar. 

China exportiert viele Produkte nach Latein Amerika
Image by Andi Graf from Pixabay 

Obwohl das volle Ausmaß der Auswirkungen des Coronavirus letztlich davon abhängen wird, wie gut der Ausbruch eingedämmt werden kann, wird erwartet, dass das Wachstum Chinas im ersten Quartal des Jahres stark zurückgehen und sich im weiteren Verlauf des Jahres erholen wird. Während China sein Wachstum für das Jahr 2020 auf 6% geschätzt hat, haben mehrere Analysten ihre Prognosen auf bis zu 4,5% nach unten korrigiert.

Wirtschaftliche Ansteckungsgefahr

Die Erschütterungen des chinesischen Wachstumsrückgang werden wahrscheinlich durch Handel, Rohstoffpreise und ausländische Direktinvestitionen auf Lateinamerika und die Karibik übertragen werden. Was den Handel betrifft, so wird sich eine Verlangsamung der chinesischen Nachfrage nach Gütern, die durch eine wirtschaftliche Verlangsamung angetrieben wird, in Ländern wie Brasilien, Chile und Peru stark auswirken. Auch die Nettoexporteure Argentinien, Kolumbien und Ecuador werden die Auswirkungen in geringerem Maße zu spüren bekommen.

Lesen Sie auch auf Born2Invest: Amazon beschränkt wegen der COVID-19-Pandemie die Lieferungen bestimmter Produktarten

Die Geschichte zeigt, dass in Lateinamerika und der Karibik Volatilität die Norm und nicht die Ausnahme ist und dass die Entwicklung in diesen Ländern nicht linear verläuft. Die Volatilität entstand, als dieses neue Coronavirus die Widerstandsfähigkeit der Weltwirtschaft testete, die Fähigkeit, in kürzester Zeit zu einem vorbestimmten Entwicklungspfad zurückzukehren. Über die entfesselte Panik hinaus ist COVID-19 ein Aufruf zur Resilienz in Lateinamerika und der Karibik.

Bildrechte Cover Foto: Image by Marco Antonio Reyes from Pixabay 

Haftungsausschluss

Dieser Beitrag wurde von einem Drittanbieter verfasst und spiegelt nicht die Meinung von Born2Invest, seiner Geschäftsleitung oder seiner Mitarbeiter wider. Bitte lesen Sie unseren Haftungsausschluss für weitere Informationen. 

Diese Funktion kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden im Allgemeinen durch die Wörter “glauben”, “projektieren”, “schätzen”, “werden”, “planen ” und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken sowie Ungewissheiten, einschließlich der in den folgenden Warnhinweisen und an anderer Stelle in diesem Artikel und auf dieser Website beschriebenen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht sein mag, dass seine Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, können die tatsächlichen Ergebnisse, die das Unternehmen möglicherweise erzielt, wesentlich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, die die Ansichten des Managements des Unternehmens nur zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung widerspiegeln. Lesen Sie außerdem unbedingt diese wichtigen Informationen.

Aktuell

Pressemitteilungen3 Stunden ago

Mit CommerzbankHilft.de trotz geschlossener Geschäfte Umsätze generieren

Pressmitteilung von: Commerzbank AG 02. April 2020 Mit CommerzbankHilft.de trotz geschlossener Geschäfte Umsätze generieren Online-Plattform sichert Unternehmen wichtige Liquidität Mit...

Pressemitteilungen3 Stunden ago

Henkel spendet rund 50.000 Liter Desinfektionsmittel

Pressmitteilung von: HenkelEngpass von Desinfektionsmitteln begegnen Henkel spendet rund 50.000 Liter Desinfektionsmittel Im Rahmen seines globalen Solidaritätsprogramms im Kampf gegen...

Pressemitteilungen3 Stunden ago

Robbie-Williams-Konzert in Bonn wird verschoben

Pressmitteilung von: Deutsche TelekomDas Konzert von Robbie Williams am 18. Mai 2020 auf der Hofgartenwiese in Bonn wird aufgrund des...

Pressemitteilungen3 Stunden ago

CrossFit: Das vielseitigste Workout der Welt trifft auf Allround-Performance

Pressmitteilung von: VolkswagenVolkswagen R hat nun eine Markenbotschafterin: Die Weltklasse-Athletin Sara Sigmundsdottir vertritt die sportliche Marke von Volkswagen weltweit. Der...

Pressemitteilungen3 Stunden ago

Trotz Fehlern weiterfahren: Wie fahrerlose Shuttle-Fahrzeuge sicher von A nach B kommen

Pressmitteilung von: Robert Bosch GmbHProjekt 3F stellt Ergebnisse für automatisiertes Fahren im Niedergeschwindigkeitsbereich vor   Renningen – Besucher von der...

Pressemitteilungen3 Stunden ago

Lufthansa Group verlängert Rückkehrer-Flugplan bis 3. Mai

Pressmitteilung von: Lufthansa Lufthansa hat heute aufgrund der weiterhin bestehenden Reisebeschränkungen entschieden, ihren Rückkehrer-Flugplan, der ursprünglich bis zum 19. April...

Pressemitteilungen24 Stunden ago

Magenta SmartHome für Einsteiger – kostenlos und umfangreich

Pressmitteilung von: Deutsche TelekomDie Deutsche Telekom bietet jetzt noch mehr Leistung – und das kostenlos. Magenta SmartHome ist ohne Gebühren...

Pressemitteilungen24 Stunden ago

Kassamarkt-Umsatzstatistik für März

Pressmitteilung von: Deutsche BörseAn den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im März ein Handelsvolumen von 300,7 Mrd. Euro erzielt (Vorjahr:...

Pressemitteilungen24 Stunden ago

Volkswagen verlängert Produktionspause

Pressmitteilung von: VolkswagenDie Marke Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) und die Volkswagen Konzern Komponente verlängern die Produktionsunterbrechung in den deutschen...

Pressemitteilungen1 Tag ago

Namensrecht Commerzbank-Arena wird nicht verlängert

Pressmitteilung von: Commerzbank AG 01. April 2020 Namensrecht Commerzbank-Arena wird nicht verlängert Vertrag endet am 30. Juni 2020 Die Commerzbank...

Beliebte Artikel